Wagen Sie ein Spielchen auf der Ladenkegelbahn...

Spielfreudige Gäste können unsere besondere hauseigene Kegelbahn ausprobieren. Die Kegelnahn ist in den Urkunden bereits im 18. Jhdt. erwähnt und damit die älteste steirische Kegelbahn.
Seit 16 Jahren schon wird beim jährlichen Preiskegeln auf der urigen Ladenkegelbahn mit viel Einsatz um den Siegerpokal gekämpft. Mit sportlichem Ehrgeiz und vierzehntägiger Ausdauer kegeln fast 200 Teilnehmer der Damen- und Herrenklasse um den Sieg.

Der Laden
Die ganze Kegelbahn hat keinen festen Untergrund sondern besteht aus gestampften Lehm. Um das Auflegen der Kugel zu erleichtern und die Bahn zu schonen befindet sich in der Bahnmitte der "Laden".
Der Laden ist ein gehackter Tannenbaum von ca. 20 m Länge, der von 20 cm auf 7 cm konisch zuläuft. Gegen Ende des Ladens ist künstlich eine leichte Wölbung eingearbeitet, um die Treffsicherheit zu erschweren.
Die Kugeln haben einen Durchmesser von 7 bis 12 cm Durchmesser und sind aus dem Holz des in Mittel- bzw. Südamerika, zum Teil auch in Texas vorkommenden Guajak-Baumes gefertigt. Die Kugeln aus diesem Holz sind wesentlich schwerer, als die Kugeln aus heimischem Holz. Die Ladenbahn funktioniert „halbautomatisch“ d.h. die Kegel müssen händisch aufgestellt werden, die Kugeln rollen jedoch von selbst zurück. Damit ein gültiger Wurf erzielt wird, muss die erste Bodenberührung der Kugel auf dem Laden erfolgen.

Entgegen der herkömmlichen Kegelbahnen ist ein "Abräumen" aller Kegel fast unmöglich. Der Abstand zwischen den einzelnen Kegeln ist gegenüber der Kugel sehr groß. Auch ein "Loch" hat einen Wert, wobei zwischen "engen" und "weiten" Loch unterschieden wird. Zum Aufstellen der Kegeln muß immer jemand eingeteilt sein, was aber die Kinder der Nachbarschaft gegen ein kleines Trinkgeld gerne erledigen.


 

 
   
 
   
 
 
     

GASTHAUS GÖSSLER ***   A-Mühlen 25     Tel:+43 (0) 3586 2251    e-mail:office@gasthaus-goessler.at